Boden Ökologie Wohnen

Kontakt:

KunstWohnWerke eG
Streitfeldstr. 33
81673 München

Email
www.kunstwohnwerke.de


Finanzierung / Förderung:
Susanne Beißwenger,
Tel. 0179-524 34 74

Planung und Belegung:
Susanne Flynn,
Tel. 0173-371 83 66









Wandelstiften

Wir sind Mitglied im Netzwerk Wandelstiften

München. KunstWohnWerke München eG

Räume für Künstler und Kreative im Genossenschaftsmodell

Inhaltliche Orientierung:
Ziel der KWW ist es, Orte in der Stadt zu schaffen, an denen Künstler und Kreative aus allen Bereichen dauerhaft miteinander arbeiten und leben können. Statt zeitlich begrenzter Zwischennutzungen werden langfristige Perspektiven entwickelt.

Es entsteht Spielraum mit vielfältigen Wechselwirkungen, der eine positive Ausstrahlung in das umliegende Viertel hat.

Gewerbeeinheiten:   
40 Ateliers, Studios, Werkstätten und Büros, gesamt ca. 2.000 m². Lagerfläche ca. 500 m². Ausstellungs- und Veranstaltungsraum ca. 75 m².

Wohnungen:
   
8 sogenannte "Betriebswohnungen", Gesamtfläche 600m², die auf Grund einer Auflage der Landeshauptstadt München vertraglich den Nutzer der Gewerbeflächen zugeordnet sein müssen. Die Bewohner müssen also auch einen Gewerbevertrag im Projekt Streitfeld haben oder Angehörige sein. Zusätzlich sind zwei Gästezimmer vorhanden.

Gemeinschaftsfläche:   
60 m² mit offener Küche und angegliederter Dachterasse.

Besonderheit:   
Mit dem Anliegen, neben Wohnraum überwiegend Atelier- und Gewerberäume zu schaffen, füllt die KWW  eine Lücke, die Initiativen wie z.B. die Neuen Wohnbaugenossenschaften bisher nicht schließen können.

Schilderung des Projektes:   
Erster Standort eines KunstWohnWerkes ist die ehe­malige Kleiderfabrik Kuszner in der Streitfeldstraße 33 in München, Berg am Laim. Mit ihrer sachlichen und hochflexiblen Baustruktur boten zwei Gebäude in der Planungsphase die Möglichkeit, Räume und Austattung den speziellen Bedürfnissen der Einzelnen und der Gemeinschaft anzupassen.

Rechtsformgestaltung:   
Die Stiftung trias wird Eigentümerin von Grund und Boden (2.199 m²). Die KunstWohnWerke eG haben das Gebäude in 2009 im Erbbaurecht erworben. Dadurch ist der Standort langfristig für die Zielsetzungen der KWW gesichert.

Projektstart in:    2009

Nutzung:    Umbaubeginn 2011, Bezug Sommer 2012.

Projektberater/in:  
Susanne Flynn - Entwicklung, Planung und Förderung
Susanne Beißwenger - Finanzen

Architekt/in:
Büro Stefan Holzfurtner und Michaela Bahner, Entwurfs- und Genehmigungsplanung
Christine Uske - Vorplanung

Aktuel sind alle Nutzflächen vermietet. Es bestehen jedoch noch Ausbaupotentiale für Ateliers und Studios.

Dazu als Download das trias-Projektblatt



Kontakt     Inhalt Volltextsuche Impressum     Login